Über uns

Mein PlanB ist Deine Online-Beratung für alle Fragen zwischen Schule und Beruf. Neben der Möglichkeit, Dich per Mail beraten zu lassen, findest Du hier die besten Links um Dich zu informieren sowie eine Pinnwand über die Du Dich mit anderen Usern austauschen kannst. 

Was Du nicht siehst: Hinter Mein PlanB steht ein Team von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Berater(innen), die alle auf unterschiedliche berufliche Erfahrungen zurückgreifen.

Wer bei Mein PlanB berät, ist geschult und verpflichtet sich dazu, dass alles, was besprochen wird, geheim bleibt.

Angeboten wird die Online-Beratung vom Deutschen Caritasverband und IN VIA Deutschland.

 


Mein PlanB auf einer größeren Karte anzeigen

 

Ehrenamtliche Mentor(inn)en antworten auf die Frage „Warum mache ich bei Mein PlanB mit?“

Katrin:

Es ist wichtig jemanden zu  haben, an den man sich wenden kann, wenn man mal nicht weiter weiß. Gerade wenn man vor großen Entscheidungen steht, sieht man oft nicht mehr, welchen Weg man einschlagen möchte. Ich hatte viel Glück und habe meist jemand passenden gefunden. Das möchte ich jetzt zurückgeben und Ratsuchenden zur Seite stehen. Oft braucht man ja bloß jemanden, der sich die Zeit nimmt :).


Klaus:

Junge Menschen suchen Orientierung und Klarheit für wichtige Entscheidungen in ihrem Leben. Auf der Schwelle zum „Erwachsensein“ wirkt das Dilemma zwischen eigenen Bedürfnissen und Anforderungen der Gesellschaft ebenso, wie die Suche nach Sinn und nach Beziehung. In diesem Feld bringe ich berufsbedingt einige Erfahrung mit: Kommunikation, Motivation, Führung, Aktives Zuhören und vor allem: Lebenserfahrung.

Merlin:

Bei der Online-Beratung mache ich mit, damit ich praktische Erfahrungen für mein Studium sammeln kann. Diese würde ich gerne noch ausbauen, weil ich mir
eine berufliche Tätigkeit im Bereich der Bildungsberatung gut vorstellen
kann.


Janine:

Ich möchte Jugendliche unterstützen, weil es wichtig ist, dass sie eine leitende Hand haben, die sie durch die berufliche Perspektive führt.
Ich mache beim Online-Projekt mit, weil ich meine Erfahrungen, als selbst erst 21 Jährige, an die Jugendlichen weitergeben möchte und sie somit für die berufliche Zukunft unterstützen kann.


Nico:

Der Beweggrund, mich bei der Caritas ehrenamtlich zu engagieren, war meine eigene langjährige Erfahrung im Integrationsprozess und "Leben meistern" nach der Umsiedlung nach Deutschland. Es war ein schwerer Kampf durch den Dschungel der Ungewissheit, begonnen bei Sprachkursen, bis zum Abitur und schließlich der erfolgreiche Studienabschluss. Die Erfahrungen und das erworbene Wissen möchte ich gerne mit den Jugendlichen teilen.
Ich mache die Beratungen schon länger und gerne, dies aber auf dem schriftlichen Wege zu machen, ist für mich eine persönliche Herausforderung. Ich bin gespannt, ob ich das gut machen kann.

Charlotte:

Ich mache bei der Online-Beratung mit, denn schwierige Lebenssituationen kennen wir alle. Manch einer mehr, der andere weniger. Ich will nicht beurteilen zu welcher Gruppe ich dabei gehöre, aber ich habe eines schnell gelernt:"Hürden werden kleiner, je weiter man auf sie zugeht. Was erst als unüberwindbare Mauer erscheint, kann als Gartenzäunchen enden."Dass man sich dabei allerdings oft sehr schwer tut, liegt in der Natur der Sache. Umso wichtiger ist es, diese Erfahrung habe ich schon oft gemacht, Menschen, die sich in solchen Situationen befinden, zu unterstützen. Ob es dabei um Schwierigkeiten in der Schule, Arbeit, Liebe, Freundschaft oder beim Geld geht ist egal. Alle Probleme lassen sich einfacher angehen und lösen, wenn man nicht auf sich allein gestellt ist.Ich bin ein empathischer Mensch. Ich helfe anderen gern, wenn sie Rat benötigen. Ich bin gerne für meine Freunde da wenn sie nicht wissen wie es weitergeht. Warum sollte ich nicht auch für Menschen da sein, die ich noch nie gesehen habe? In der Online Beratung ist das möglich und ich werde es ausprobieren. Ich habe Lust darauf zu versuchen, andere auf ihrem Weg aus kniffligen Situationen zu unterstützen.Erfahrungen, die ich selbst gemacht, Entscheidungen aus denen ich gelernt, Zeiten die ich durchlebt habe, all das hoffe ich sinnvoll nutzen zu können um Ratschläge oder einfach nur Orientierung zu geben. Auch wenn Personen auf mich zukommen, die sich in Situationen befinden, in denen ich mich weder befand, noch jemals befinden werde.

Ansprechpartner für Jugendliche zu sein finde ich dabei natürlich besonders spannend, wahrscheinlich aus dem einfachen Grund, weil ich selbst dieser Phase des Lebens noch ziemlich nah bin. Zudem müssen in dieser Zeit manche Entscheidungen gefällt werden, die großen Einfluss auf viele Jahre des Lebens haben. Bei solch wichtigen Entscheidungen will ich gern unterstützen.

Rebekka:

Ich engagiere mich, weil ich gerne neue Sachen ausprobiere und es mir Spaß macht anderen Menschen zu helfen.

Theresa:

Ich mache bei „Mein PlanB“ mit, da ich aus eigener Erfahrung heraus weiß, wie wichtig es ist, in schwierigen Zeiten jemanden zu haben an den man sich offen und ohne Vorbehalte wenden kann, ohne beurteilt zu werden.

Marco:

Ich arbeite bei „Mein PlanB“ mit, weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie hilfreich und wichtig eine unabhängige Unterstützung sein kann.
       

Nach oben